Sonntag, 22. Oktober 2017

Schick waren sie, die Frauen im römischen Reich


Kalte, verregnete Herbsttage nutze ich persönlich sehr gerne für Besuche im Museum. In einer kleinen Serie möchte ich euch meine Lieblingsmuseen im Saarland vorstellen. Ich beginne die Tour mit dem Römermuseum in Schwarzenacker. Auf einer Etage gibt es dort eine Sonderausstellung über die Frauen im römischen Reich,


die Kleidung und die Schmuckstücke waren außergewöhnlich schön und von hoher Qualität. Ich glaube auch heute könnte sich damit mancher Modeschöpfer noch einen Namen damit machen, wirklich sehenswert.

Kunstvoll gefertigte Nadeln und Broschen hielten die Kleidung in Form und wurden auch zur Gestaltung der Frisur eingesetzt.


Das Badewasser kam aus hochwertigen Fliesen und Kacheln, natürlich angenehm war, die Villen der alten Römer waren mit Fußbodenheizung und natürlich mit warmen Wasser ausgestattet. Es war schon ein recht luxuriöses Leben in den Römervillen, selbst nach heutigen Maßstäben. Aber genau wie heute auch, ging es nur mit dem nötigen Kleingeld. Deshalb wundert es nicht, dass die Römer schon ein sehr gut ausgebautes Finanzwesen hatten.


Das Römermuseum in Schwarzenacker bietet einen sehr guten Einblick in diese Zeit, mit vielen originalen Fundstücken und Ausgrabungen, die man auf den Freigelände besichtigen kann.



Das Parkgelände und die Ausgrabungsfelder sind eine besondere Attraktion und ergänzen die Ausstellungen in perfekter Weise.





Übrigens, mit der Saarland Card ist der Besuch für euch kostenlos. Die Saarland Card erhaltet ihr als Übernachtungsgast bei diesen Hotels, Ferienwohnungen, Jugendherbergen und Wohnmobilstellplätzen. Hier gibt´s die Saarland Card
Das lohnt sich wirklich, mit der Saarland Card könnt ihr über 60 Attraktionen kostenlos besuchen.


Mehr Informationen zum Römermuseum Schwarzenacker und die aktuellen Öffnungszeiten findet ihr hier.