Mittwoch, 16. August 2017

Zu Gast in der Buchholzmühle in Dessau-Roßlau


Immer wenn ich im Naturpark Fläming unterwegs bin, versuche in der Buchholzmühle in Dessau-Roßlau ein Zimmer zu finden. Auch diesmal hatte ich wieder Glück. einige Tage kann ich hier wohnen, in einem Naturparadies, einen Besuch kann ich Ihnen nur empfehlen. Begleiten Sie mich auf einem kleinen Rundgang.

Erstmals erwähnt wurde dieser Ort bereits 1282 und hatte seither eine wechselvolle Geschichte. Ihr jetziges Aussehen verdankt die Buchholzmühle einem ehemaligen Direktor der Dessauer Zuckerraffinerie, der nahm umfangreiche Baumaßnahmen vor und nutzte das Anwesen dann als Jagdhaus. Aus dieser Zeit stammt auch das großzügig angelegte Parkgelände.





Auf dem Gelände gibt es viele idyllische Plätze mit Sitzgelegenheiten. Hier kann man abschalten und die Natur genießen.







Ich liebe die Zimmer in der Pension, sie sind, passend zum Gebäude, mit alten Möbeln ausgestattet und bieten so eine urgemütliche und einzigartige Wohlfühlatmosphäre.



Übrigens das Frühstück ist hier Spitzenklasse und die Produzenten der Frühstückseier kann man tagsüber beim Futtern beobachten. Wenn Tiere so gehalten werden, sind auch die Frühstückseier ein Genuss. So weit ein kleiner Einblick, ich werde in den nächsten Tage noch berichten.


Hier finden Sie mehr Informationen zur Buchholzmühle, einer Topadresse im Naturpark Fläming.