Montag, 3. April 2017

Sicher unterwegs - der Fahrradcheck im Frühjahr


Das Frühjahr ist mit herrlichem Wetter gestartet, was liegt näher als mit einer Fahrradtour die erwachende Natur zu erkunden. Aber vorher sollte man sein Fahrrad einem Check unterziehen. Darauf sollten Sie dabei achten.

1. Die Bremsanlage
Darüber braucht man nicht zu diskutieren, die Bremsanlage gehört zu den wichtigsten Teilen am Fahrrad, ist im wahrsten Sinne des Wortes lebenswichtig. Prüfen Sie die Bremshebel am Lenker, nach etwa 1/3 des Hebelweges soll die Bremswirkung einsetzen, ist der Weg länger, Bremse nachstellen.


Prüfen Sie die Bremszüge, sind sie verrostet, angerissen, wechseln. Werfen Sie einen Blick auf die Bremsbeläge, sind sie noch ausreichend oder stark eingefahren, wenn nötig ebenfalls wechseln. Prüfen Sie die Schrauben der Bremsanlage auf festen Sitz.


2. Schrauben prüfen

Überprüfen Sie alle Schrauben am Fahrrad auf festen Sitz, Radhalterung, Befestigung der Pedalen, Lenkerbefestigung, Sattelklemme usw. An meinem Fahrrad war die Pedalbefestigung lose und machte sich durch Knackgeräusche beim Fahren bemerkbar.


3. Antriebskette

Überprüfen Sie die Kette, sie sollte nicht mehr als 1 cm Spiel haben, ansonsten ist sie zu locker oder verzogen. Sind die Kettenglieder in Ordnung? Ist die Kette ausreichend geschmiert?


4. Bereifung, Räder

Prüfen Sie die Bereifung, Profiltiefe, Zustand des Reifen, Kontrollieren Sie die Speichen auf festen Sitz oder Beschädigungen. Messen Sie den Reifendruck und füllen gegebenenfalls Luft nach. Der maximal zulässige Luftdruck ist auf dem Reifenmantel aufgedruckt. Je nach Reifenfabrik ist der Druck in psi, kpa oder bar angegeben. Bei meinem Rad sind alle 3 Einheiten aufgedruckt (40 psi, 2,8 bar, 280 kpa). Ist nur eine Einheit angegeben muss man umrechnen.

1 psi=0,0689 bar
1bar=100 kpa


5. Klein aber wichtig, die Fahrradklingel

Nach der Straßenverkehrsordnung ist eine helltönende Glocke am Fahrrad vorgeschrieben. Ist sie nicht vorhanden droht ein Bußgeld und im Falle eines Unfalls kann man richtig Ärger kriegen. Deshalb sollte man immer eine Klingel am Fahrrad haben und die muss auch funktionieren, gelegentlich prüfen.


6. Beleuchtung

Auch eine funktionierende Beleuchtung gehört zu jedem verkehrstüchtigen Fahrrad. Überprüfen Sie die Beleuchtung, wenn Sie Batterien oder Akkus im Betrieb haben, prüfen Sie den Ladezustand und halten Sie Ersatzakkus oder Batterien in der Satteltasche bereit.


7. Reflektoren

Kontrollieren Sie die Reflektoren am Rad, sind sie noch in Ordnung oder beschädigt, ist die Fläche sauber, sind sie sicher befestigt?


So ein Check benötigt 10-15 min Zeit, Zeit die Sie in ihre eigene Sicherheit und die anderer Verkehrsteilnehmer investieren, ohne Zweifel eine gute Investition. Mit einem technisch einwandfreiem Fahrrad ist der Ausflug nicht nur sicherer, er macht auch vielmehr Spaß.
Sollten Sie an Ihrem Fahrrad Probleme feststellen oder sich die Überprüfung nicht zutrauen, wenden Sie sich an Fachleute im Fahrradgeschäft.