Sonntag, 5. März 2017

Fitness Tracker-es geht auch chic.


Ob man einen Fitness Tracker oder eine Smart Watch wirklich braucht, darüber könnte man lange diskutieren, letztlich muss das jeder für sich selbst entscheiden. Ich persönlich nutzte Fitness Tracker sehr gerne, das geht auch alltagstauglich.
Ich möchte hier nicht alle technischen Details der verschiedenen Modelle vorstellen, sondern mehr einen praktischen Eindruck vermitteln und meine Erfahrungen vorstellen. Fitness Tracker und Smart Watch, die Unterschiede sind fließend, während beim Fitness Tracker mehr die Erfassung von Fitness Daten im Vordergrund steht, liegt der Schwerpunkt bei der Smart Watch mehr in Datenaustausch mit dem Smartphone, wobei Topmodelle mittlerweile beide Aufgaben hervorragend lösen.
Diese elektronischen Hilfsmittel gibt es mittlerweile in allen Bauformen und mit einem gigantischen Funktionsumfang. Ich habe 3 verschiedene Varianten längere Zeit getestet und für mich die ideale Version gefunden. Wie gesagt für mich, jeder hat eigene Ansprüche, aber vielleicht hilft Ihnen mein Vergleich bei der Entscheidung weiter.


 Bei mir im Einsatz war lange Zeit das Sony Smartband SWR 30 (im Bild rechts). Mit dem Band war ich sehr zufrieden, Telefonanrufe konnte man mit dem Band annehmen und sogar damit telefonieren, natürlich in Verbindung mit dem Smartphone, das Band hat keine eigene Simkarte. Benachrichtigungen wie e-mail, sms usw. werden zuverlässig angezeigt. Zudem werden die Schrittzahl, Kalorienverbrauch, Schlafverhalten und einiges mehr recht genau ermittelt. Akkulaufzeit lag bei mir bei ca. 3 Tagen, bei häufigem Gebrauch der Telefonfunktion ist die Laufzeit natürlich deutlich geringer.

Was mir mit der Zeit nicht gefallen hat, es gibt nur spezielle Uhrenbänder aus Gummi, Herzfrequenz wird nicht ermittelt.
Die Uhr hat einen recht sportlichen Charakter, ist aber nicht zu klobig und auch für Frauen sehr gut geeignet, es gibt spezielle Armbänder für Frauen.

Die Gear S2 Modell Classic (im Bild mitte) hatte ich nur kurz im Einsatz, die Uhr bietet sehr umfangreiche Funktionen, erfasst viele Fitnessdaten, auch Herzfrequenzdaten. Die Größe entspricht einer normalen Herrenuhr, Uhrenbänder lassen sich problemlos wechseln. Die Uhr zeigt viele Benachrichtigungen an, Telefonanrufe werden angezeigt, man kann allerdings nicht mit der Uhr telefonieren. Akkulaufzeit je nach Nutzung ca. 2 Tage. Mir war die Laufzeit zu kurz, deshalb habe ich die Smart Watch auch nicht behalten.

Ich wollte einen Fitness Tracker, der nicht so auffällig ist, sich wie eine normale Uhr tragen lässt, eine möglicht lange Akkudauer hat, Uhrenbänder leicht zu wechseln sind und Fitnessdaten wie Schrittzahl, Herzfrequenz, Schlafverhalten ermittelt. Fündig wurde ich beim Fitbit Charger 2.


Hier lassen sich die Uhrenbänder einfach wechseln, auch sonst hat er einiges zu bieten, mehr Info im Video.


Über diesen Link gibt es bei Amazon mehr Informationen und Bestellmöglichkeit.