Mittwoch, 4. Mai 2016

#Deutschlandtour2016, unterwegs im Naturpark Siebengebirge


Diesen traumhaften Blick in den Naturpark Siebengebirge können Sie vom Berggasthof auf dem Ölberg in Ittenbach genießen, einem der rund 40 Vulkankegel, die die Landschaft des Siebengebirges formen.

Der Berggasthof bietet allerdings nicht nur ein besondere Aussicht, auch die Küche sollten Sie ausprobieren, besonders die Wildspezialitäten sind zu empfehlen.








Die Waldlandschaft ist über ein gut ausgebautes Wanderwegenetz erschlossen und bietet besonders idyllische Ruheplätze. Der vulkanische Ursprung der Landschaft wird an vielen Stellen deutlich.
 
 

Im Naturparkinfozentrum in Ittenbach kann man sich über die einheimische Tier- und Pflanzenwelt informieren, das Infozentrum ist ein idealer Ausgangspunkt für ausgedehnte Wanderungen in die Traumlandschaft des Siebengebirges.


Wenn ich im Siebengebirge unterwegs bin, wohne ich immer im Hotel im Hagen. Das Hotel liegt auf einem Hügel über Ittenbach, vom Zimmer hat man einen herrlichen Ausblick über die Landschaft und wird bei schönem Wetter mit einem fantastischen Sonnenaufgang über der Hügellandschaft geweckt.

 
 

In Ittenbach, einem Stadtteil von Königswinter, gibt es eine Reihe guter Hotels und Restaurants, die keine Wünsche offen lassen. Ich mache von hier aus meine Termine in Königswinter, Bonn und Köln, die Städte sind von hier sehr gut zu erreichen und abends kann man sich in einer ruhigen Naturlandschaft entspannen. Ein idealer Ort für Natur-, Wanderfreunde und Städtetouristen, die einen ruhigen Abend  verbringen möchten.

Mehr Informationen zum Siebengebirge.