Freitag, 17. Juli 2015

Wenn Wände reden könnten

Wenn Wände reden könnten, dieser Gedanke ging mir heute Morgen beim Frühstück durch den Kopf. Der Frühstücksraum im Hotel Oberg war im Hauptgebäude, in einem alten Gewölbekeller. Wer mag wohl schon alles in diesen Räumen gewesen sein, gehen die Ursprünge des Rittergutes doch auf das Jahr 1152 zurück. Der Raum ist sehr gemütlich eingerichtet, sogar mit einer kleinen Kaminecke. Hier noch einige weitere Eindrücke vom Hotel.


In einem anspruchsvollen Nebengebäude können Veranstaltungen durchgeführt werden, z.B. für Reisegruppen oder Betriebe.



Die Gebäude sind von Wassergräben umgeben, in den neben Teichhühnern auch Enten und Frösche ihr Zuhause haben.