Sonntag, 12. April 2015

Das Wasserschlößchen an der Saale

Es ist ein ganz besonderes Quartier, das ich immer wieder gerne besuche, wenn ich in der Nähe von Naumburg unterwegs bin, Kunis Wasserschlößchen.


 Ruhig gelegen hört man keine Fahrzeuge, keinen Lärm, nur Natur, eine wahre Erholung. Ideal für Wanderer, Fahrradfahrer und Weinkenner, der Saale- Unstrut Wein ist ein richtiger Geheimtipp. Den Fluss kann man direkt am Quartier mit einer eigenen Fähre überqueren.



Vom Wasserschlößchen hat man eine schöne Aussicht auf einen Hügel mit alten Villen, in den früher reiche Naumburger Bürger ihre Wochenenden verbracht hatten. Auch den Naumburger Dom kann man zwischen den Bäumen erkennen.
Weinberg in Kleinjena

Meine Reise geht jetzt weiter. Ich fahre zum Gutspark in Altjeßnitz, dort gibt es den ältesten Irrgarten in Deutschland und heute Mittag eine besondere Veranstaltung des Naturparks Dübener Heide. Ich werde berichten, bleiben Sie dran.