Umweltbewusstsein schwindet

Die Bedeutung für Natur-und Umweltschutz schwindet. Nach einer vom Umwelt Bundesamt veröffentlichten Umfrage, halten nur noch 19% der Befragten den Umweltschutz für eines der wichtigsten aktuellen Problemen. In  einer Zeit, in der wir viele Tier- und Pflanzenarten verlieren, Bienen sterben, die Polkappen schmelzen,  die Vermüllung von Meer und Landschaft zunimmt, ein Ergebnis das nachdenklich macht. Vergessen wir, dass die Natur unsere Lebensgrundlage ist? Der Zustand von Natur und Umwelt wirkt sich direkt auf unser eigenes Leben aus. Aber scheinbar gehen wir mit der Umwelt genauso um, wie mit unserer eigenen Gesundheit. Um die kümmern wir uns meistens erst dann, wenn unser Körper unmissverständliche Signale sendet, aber manchmal ist es dann zu spät. Ähnlich ist es im Umgang mit Natur und Umwelt, bleibt nur die Frage, ob dieses Verhalten den Ansprüchen eines Wesens gerecht wird, das sich selbst als das intelligenteste Wesen der Erde bezeichnet.